HerzAuf!stand - Menschen

Planungstreffen: Träumen & Verwirklichen

März 2019: Eines der ersten Planungstreffen – als wir noch zu zweit waren und uns zwischendurch als Selbstfürsorge einen Spaziergang, Kuscheln, Zuhören & (Mit)Teilen und auch mal veganes Eis gegönnt haben.

Juli 2019: Juhuu, der Grundriss der Halle ist da! Und wir sind fleißig dabei, Pläne zu schmieden, Workshopgebende, Vortragende, Performende und Ausstellis einzuladen, die Webseite weiterzubasteln, Zeitungen anzuschreiben, Menschen für live-Übersetzung und andere wunderschöne Aufgaben zu finden, ein online-Anmeldeformular zu basteln, die Balance zwischen Selbst- & Weltfürsorge zu halten, …

August 2019: Selbst-&Miteinander-Fürsorge beim Orga-Treffen: Meditation am Anfang, zwischendurch leckeres veganes Essen, draußen im Park unter freiem Himmel im Gras beisammen sitzend, und wenn es uns zu viel Kopf wird, dann halten wir miteinander inne, nehmen uns an den Händen und fühlen mal nur ein paar Herzschläge lang.

Juni 2019: Wir sind gewachsen! Es formen sich Teams, die wie die verschiedenen Organe oder Zellen eines Körpers miteinander agieren: PR-Team, Herz-Team, Programm-Team, Fürsorge-Orga-Team, Prozess-Team, …

August 2019: Im Juli entschied das Finanzteam, dass sie ab sofort Umfairteil-Team heißen wollen, weil das dem neuen Paradigma angemessener ist und ja auch besser ausdrückt, was sie hier bei der tauschlogikfreien HerzAuf!stand eigentlich machen. Außer im Namen und idealistischen Handeln des Teams und ihren wundervollen Berater*innen (Danke, Manu und tobi*!) ist von dem neuen Paradigma in der deutschen Bürokratielandschaft jedoch noch wenig zu spüren. Das Umfairteil-Team dreht am Rad! Haftpflichtversicherungen recherchieren, Förderanträge schreiben …  Wie jetzt, wir brauchen dafür extra ein Gemeinschaftskonto? Und wieso können das nur verheiratete Menschen oder Organisationen haben, sind wir keine Gemeinschaft oder was? Hä, aber wieso müssen wir denn ein Verein oder so was sein, können wir nicht einfach so alle miteinander ein Projekt machen?
Eins ist klar: Auch ein struktureller Wandel ist dringend nötig!

September 2019: Zum NAH-Treffen bei Berlin Spricht, das Alma vorbereitet hat und moderiert, begegnen sich ein paar HerzAuf!ständische zum ersten Mal: Ah cool, du bist eine aus dem frisch gebackenen Übersetzungsteam!

23.9.2019: Das erste Alle-Team-Treffen mit Vertreter*innen aus (fast) allen Teams. Wow, wir sind an diesem Tag 11 Menschen! Und die meisten haben sich vorher noch nie gesehen. Die Organisationsform der Messe entwickelt sich nach den Bedürfnissen der HerzAuf!stand weiter. Unsere Struktur ist gewachsen. Inzwischen wirken 21 Menschen mit. Und es kommen weiter Anfragen rein, ob wir Unterstützung brauchen können.
Vergleich Stand im Juli mit Stand im September:

Wer ist eigentlich so durchgeknallt und träumt, plant und organisiert so einen Forschungsraum? Auf jeden Fall Menschen, die wissen, dass zu jedem Planungstreffen auch Feiern & Tanzen gehört, damit Kopf-Herz-Körper-Seele, eben der ganze Mensch da sein kann.
Und auch wenn die Köpfe rauchen, die Gemüter erregt sind und wir mal zusammenrumpeln, weil wir zwischendurch den Weg nicht mehr sehen und uns selbst aus den Augen verlieren, dann schütteln, singen, weinen und atmen wir alles raus: zu feste Erwartungen und zu hohe Ideale, alte Wunden und kleinmachende Ängste, zu pingelige Vorstellungen und vieles, was sich als Frust, Ungeduld, Enttäuschung und Überforderung angestaut hat. Singt mit uns: „We’re still standing!“

Als wir am Ende eines aufwühlenden Treffens zusammengekuschelt daliegen (auch jene, die an diesem Tag zum ersten Mal dabei sind), spüren wir wieder Verbindung. Wir fühlen Mut und Vertrauen, und Dankbarkeit dafür, dass wir da gemeinsam durchgehen, so hoch und tief die Achterbahn des Lebens uns auch manchmal führen mag, im Projekt und außenrum und überhaupt. Das ist echt ein HerzAuf!stand.

24.9.2019: Treffen zur Raumgestaltung & Besichtigung der Forum Factory:
Björn und Kessi von der Forum Factory beantworten all unsere Fragen, führen uns durch Halle, Gänge, acht Seminarräume, … – wow, was für ein irres Gefühl, diese großartigen Räume als Geburtsort für die HerzAuf!stand geschenkt zu bekommen!

Das Wetter ist sonnig, also sitzen wir auf der Wiese vor der Forum Factory, zwei Stunden vor der Besichtigung, um unsere wichtigsten Fragen zur Raumgestaltung zusammenzutragen und zu diskutieren: Wer macht Fotos von den Räumen? Wer stellt die Fragen, damit nicht alle reden? Wer misst die Türen und Toiletten aus, um Infos zu Barrierefreiheit online stellen zu können? Wie viele Klos gibt es zu entgendern? Ist die Bühne abbaubar? Gibt es einen Aufzug ins 1. OG? Und einen Wickeltisch? Sind Beamer und Whiteboards für die Workshops vorhanden? Was für Tische können die Ausstellis nutzen? …? 

Nach der Besichtigung (alle bis auf drei waren heute zum ersten Mal vor Ort) sitzen wir im Gang vor den Seminarräumen, besprechen die Antworten auf unsere Fragen, gucken die Fotos durch, überdenken Maße, diskutieren die Raumaufteilung …  Soll der „Ort des offenen Ohres“ ins NG oder doch lieber ins Foyer der Halle? Wo kommt die „Insel der Ruhe“ hin, damit es wirklich still ist? Wohl besser nicht neben den „Zwergenaufstand“, wo die jüngeren Menschen auch mal laut sein wollen & dürfen. Es bleibt spannend!

Menschen & ihre Aufgaben

Alma_

Autorin, Sprecherin, Weltenwand(l)erin

Warum bist Du Teil der HerzAuf!stand-Messe?
Weil ich mich schon sehr lange nach einem HerzAuf!stand und mehr Verbundenheit in, zwischen, mit und um uns Menschen herum sehne.

Gehören in Deinem Leben innerer & äußerer Wandel zusammen und wenn ja, wie?
Ja, sie gehören für mich unabdingbar zusammen so wie Ein- und Ausatmen: Ich brauche sowohl Selbstreflexion und Bewusstheit, um persönliche und kollektive Potentiale zu erkennen, als auch Tatkraft, um entsprechende Veränderungen anzugehen. Ohne Selbstfürsorge wäre mein Tätigsein Selbstausbeutung, denn sie ist die Stille zwischen den Klängen, das Pendeln von Ein- zu Ausatmen, das Genießenkönnen allen Tuns und Ruh‘ns. Ohne Weltfürsorge würde ich existieren, ohne da zu sein, denn Dasein heißt für mich Teilsein, Verbundensein, (mit)Wirken.

Was machst Du bei der HerzAuf!stand-Messe?
Ich habe die HerzAuf!stand gemeinsam mit Melanie erträumt, bis sie eines Tages bei uns im Planungstreffen saß. Ich höre der HerzAuf!stand zu, die mir&uns sagt, was sie braucht. Als Teil des PPP-Teams (PR, Prozess, Programm) gestalte und betreue ich die Webseite, den Blog und teils social media Veröffentlichungen, habe das Programm mit ausgearbeitet, frage Menschen für Workshops u.a. an, versuche den Überblick über sämtliche Entstehungsprozess (zb der Teams und Aufgaben) und mitwirkenden Menschen zu behalten, verbinde Menschen miteinander und mit Aufgaben, die ihren Talenten und ihrem Herzen entsprechen, sammle und sortiere Informationen zu innerem & äußerem Wandel, überfresse mich dabei manchmal an Infos, entdecke immer wieder erschreckend Trauriges und wundersam Freudiges über das Menschsein, die momentanen Gesellschaftsstrukturen, die Arten von Veränderung, lerne unermesslich viel, teile meine Erkenntnisse, erträume und gestalte die interaktiven Räume, die wir auf der Messe haben werden, mit …

Warum bist Du Teil der HerzAuf!stand-Messe?
Ich bin Teil des HerzAuf!stands, weil ich denke, dass die Verbindung von Nachhaltigkeit, innerer Gesundung und bewusstem gesellschaftlichem Wandel die Aufgabe unserer Zeit ist.

Gehören in Deinem Leben innerer & äußerer Wandel zusammen und wenn ja, wie?
Ich setze mich für den Schutz der Umwelt im Kaspischen Meer ein. Weil ich gemerkt habe, dass ein nachhaltiger Wandel nicht erreicht werden kann ohne die Bewusstwerdung jedes Einzelnen darüber, was ein erfülltes Leben bedeutet, wandle ich seitdem auch auf den Pfaden der Spiritualität und Vipassana Meditation.

Was machst Du bei der HerzAuf!stand-Messe?
Ich bin Teil des Umfairteil-Teams (Anträge schreiben, Haftpflicht klären usw.), des Fürsorge-Orga-Teams (Betreuung von Ausstellenden vor und während der Messe u.a.) und live-Übersetzer auf der Messe.

Daniel "Seodan"

Daniel

Berater UN Environment, Philo- und Psychosoph

Carla Ida Mo

Carla

Botschafterin des poetischen Kontinents

Warum bist Du Teil der HerzAuf!stand-Messe?
Wundervolle Menschen. Mit solchen bin ich gerne zusammen. Und weil ich weiß, dass diese beim HerzAuf!Stand dabei sind, möchte ich auch gerne dort sein.

Gehören in Deinem Leben innerer & äußerer Wandel zusammen und wenn ja, wie?
Auf jeden Fall! Mit 14 Jahren habe ich angefangen, Umweltschutzprojekte an meiner Schule mitzugestalten und zu initiieren. Über die Jahre habe ich dabei nicht nur nach außen hin gewirkt. Durch all die Erfahrungen in direkten Aktionen bin ich seelisch ungemein gewachsen und durfte diesen Wachstum auch bei anderen Menschen bezeugen.

Was machst Du bei der HerzAuf!stand-Messe?
Ich darf mit meinen Botschafterfähigkeiten auf der Messe da sein. Das heißt: Ich nehme einen Beobachterinnenstatus mitten im Geschehen ein und lasse alles durch mich hindurchfließen. Am Ende der Messe ziehe ich mich zurück und lasse Worte auf Papier fließen. Vielleicht wird es ein Gedicht, ein Poetry Slam Text oder auch ein einziges Wort. Oder Stille? Was auch immer es wird, ich versuche in dem „Poetry Recording“ Essenzen, Stimmungen, Beziehungen und Geschehnisse hörbar zu machen. Was entsteht, wird am Ende der HerzAuf!Stand-Messe seinen Platz auf der Bühne finden und hoffentlich auch in all unseren Herzen.

Warum bist Du Teil der HerzAuf!stand-Messe?
Ich möchte selber aktiv mitgestalten, neue Utopien, Strukturen leben in Balance mit der Selbstfürsorge. Und Menschen einen sichereren Forschungsraum zur Verfügung stellen, dies erlebbar zu machen für einen aktiven Beitrag zur Verbindung von innerem und äußerem Wandel.

Gehören in Deinem Leben innerer & äußerer Wandel zusammen und wenn ja, wie?
Für mich gehört beides zusammen und aus meiner Sicht bedingt sich beides. Das was in meinem Inneren ist, gebe ich hinein, und das, was im Außen ist, kann mein Inneres beeinflussen – und andersherum. Ich will mit Spaß, Reflektion, Liebe und Struktur, Klarheit und Tatkraft die Welt mitgestalten.
Nur Dasitzen und Meditieren verändert die Welt nicht. Nur Dasitzen in der Straßenblockade verändert den Menschen nicht. Dasitzen und Meditieren und Dasitzen und Demonstrieren schafft Tatkraft und Bewusstsein für eine nachhaltig veränderte Welt.

Was machst Du bei der HerzAuf!stand-Messe?
Ich gestalte, erschaffe, gebe Raum, verbinde das Team, Menschen miteinander, schreibe, organisiere, lade Menschen ein, plane, erforsche, wie wir schon in dem Orgaprozess gemeinsam das leben, was die HerzAuf!stand-Messe ist, und wir die alten Systeme durchbrechen, um neue Utopien zu leben. Ich gebe gerne meine Kreativität, meine Ideen und Impulse hinein.

Melanie

Schauspieler*in, Workshopbegleiter*in, Tanzpädagog*in, Impulsgeber*in, Mensch

Daniela

Schauspieler*in, Workshopbegleiter*in, Tanzpädagog*in, Impulsgeber*in, Mensch

Warum bist Du Teil der HerzAuf!stand-Messe?
Ich möchte eine Welt mitkreieren, in der sich alle Menschen wohl fühlen, in der die Natur und die Tiere integriert sind und wir gerne leben. In der wir uns mit Verständnis und Mitgefühl begegnen. Daher ist die HerzAuf!stand-Messe eine Möglichkeit neue Perspektiven und Erfahrungsräume erlebbar zu machen. Ich möchte in einer friedlichen und liebevollen Welt gemeinsam leben, daher liegt mir dieses Projekt sehr am Herzen. Wir können in jedem Moment etwas (ver)ändern … wir können nur im Jetzt etwas verändern, nicht in der Vergangenheit und auch nicht in der Zukunft. Also handle ich jetzt, gegenwärtig.

Gehören in Deinem Leben innerer & äußerer Wandel zusammen und wenn ja, wie?
Innerer und äußerer Wandel gehören für mich zusammen, da sie sich beeinflussen. Wenn ich eine Entscheidung treffe in dem Bewusstsein und in der Selbstreflexion, sodass es mir und auch meinen Mitmenschen gut damit geht und ich Verantwortung für diese Entscheidung übernehme, erlebe ich immer wieder, dass sich aus meiner Selbstfürsorge auch die Weltfürsorge ergibt. Die Weltfürsorge erinnert mich wiederum auch immer wieder daran, mich an meine Selbstfürsorge zu erinnern.

Was machst Du bei der HerzAuf!stand-Messe?
Mir war es schon immer ein Herzensanliegen, Menschen zu verbinden, Chancen, Wege, Perspektiven und Möglichkeiten sichtbar zu machen, sodass wir in Liebe und Frieden miteinander die Welt zu einem Ort erschaffen, an dem sich alle Menschen, Tiere und die Natur wohlfühlen. Daher unterstütze ich das Fürsorge-Orga-Team, das PR-Team und begleite selbst mit „Be Authentic“ einen Workshop.

Warum bist Du Teil der HerzAuf!stand-Messe?
Ich möchte dabei helfen, einen ganzheitlichen Ort zu kreieren, in dem nach Innen und nach Außen geschaut wird.

Gehören in Deinem Leben innerer & äußerer Wandel zusammen und wenn ja, wie?
Es ist wichtig für mich, dass sich das äußere System, welches ausbeuterisch und destruktiv ist, ändert. Das bedeutet für mich äußerer Wandel. Ich glaube, dass wir viele Verhaltensweisen, die uns in dem System beigebracht werden, verinnerlicht haben, damit wir überhaupt „funktionieren“ können. In mich selbst hineinzuschauen, zu lauschen und Muster zu erkennen, bedeutet für mich innerer Wandel. Ich versuche beides durch meinen Einsatz zu kombinieren, da ich so einen ganzheitlichen und nachhaltigen Wandel mitgestalten möchte.

Was machst Du bei der HerzAuf!stand-Messe?
Ich habe die wunderbare Aufgabe, Menschen miteinander zu verbinden und ihnen die Möglichkeit zu geben, an der Messe teilzunehmen. Kurz gesagt: Ich organisiere die Übersetzung (zB Übersetzung der Webseite, Live-Übersetzung auf der Messe) und hoffe so, möglichst vielen unterschiedlichen Menschen den Zugang zum Herzauf!stand zu ermöglichen.

Franzi

Liv

Mensch. Lernende. Suchende.

Gloria

Gloria

Lebensbegleiter*in

Warum bist Du Teil der HerzAuf!stand-Messe?
Weil ich Orte mitgestalten möchte, an denen sich innerer und äußerer Wandel verbinden.

Gehören in Deinem Leben innerer & äußerer Wandel zusammen und wenn ja, wie?
Innerer und äußerer Wandel gehören für mich untrennbar zusammen. Beide Perspektiven bedingen sich gegenseitig und befinden sich in einem sich ständig verändernden Prozess.

Was machst Du bei der HerzAuf!stand-Messe?
Ich darf bei der HerzAuf!stand die Kinderbetreuung mitgestalten. Ich sehe darin eine große Chance, Kindheit zu begleiten und positive Momente zu eröffnen. Im Kontakt mit Kindern möchte ich die Werte wie Solidarität, tauschlogikfrei, vegan und ökologisch Normalität werden lassen.

Warum bist Du Teil der HerzAuf!stand-Messe?
Ich freue mich darauf, Teil dieses wunderbaren Orts des Austauschs und des sowohl inneren als auch äußeren Wandels zu sein, um eine Zukunft mit mehr Gemeinschaft und mit Rücksicht auf pachamama zu gestalten.

Gehören in Deinem Leben innerer & äußerer Wandel zusammen und wenn ja, wie?
Ja, unbedingt. Wir alle sind soziale Wesen und werden, auch oft unbewusst von der jeweiligen Gesellschaft, in der wir leben, und anderen äußeren Umständen beeinflusst. Um einen inneren Wandel zu erreichen, ist es wichtig, in sich hinein zu fühlen, um zu erkennen welche Bedürfnisse oder Wünsche wirklich aus einem selbst kommen und welche eher von außen durch Normen und Werte der Gesellschaft entstanden sind. Gleichzeitig kann jede*r eben diese äußeren Umstände mitgestalten und verändern. Genau wegen dieser Wechselwirkung finde ich die Idee der HerzAuf!stand so wunderbar.

Was machst Du bei der HerzAuf!stand-Messe?
Ich habe die schöne Aufgabe, als Übersetzerin dazu beizutragen, dass noch mehr Menschen die Möglichkeit haben, Teil des Erlebnisses der HerzAuf!stand zu werden. Dadurch erhoffe ich mir auch einen noch diverseren Austausch.

Imke

Frida

Lernende

Ora

Ora

kreative Wandlerin & Träumelebende 

Warum bist Du Teil der HerzAuf!stand-Messe?
Ich freue mich einfach wahnsinnig, mit so vielen lieben Menschen gemeinsam Zeit zu verbringen und mich dabei mit wichtigen und interessanten Thematiken zu befassen.

Gehören in Deinem Leben innerer & äußerer Wandel zusammen und wenn ja,
wie?

Auf jeden Fall! Für mich bedeutet innerer Wandel, dass ich mich erst einmal mit mir selbst auseinandersetze, lerne, auf genügend Selbstfürsorge zu achten, und mich intensiv damit befasse, was mir wichtig ist an Werten in dieser Welt. Sowohl in zwischenmenschlichen Beziehungen als auch mit allen anderen Lebewesen möchte ich eine liebevolle Beziehung eingehen können und ein gegenseitiges aneinander Wachsen erleben dürfen. Somit trage ich meinen inneren Wandel dann auch nach außen. Am Herzen liegt mir dabei, durch Kunst Menschen zu berühren und sie so vielleicht auch etwas zum Umdenken zu bewegen.

Was machst Du bei der HerzAuf!stand-Messe?
Ich darf die Karten und Sticker für die Messe entwerfen vom ersten bis zum letzten Schritt und mich dabei so richtig schön kreativ austoben.

Warum bist Du Teil der HerzAuf!stand-Messe?
Geld existiert eigentlich nur in unserer Vorstellungswelt. Der Wert, den wir einem Stück Papier zusprechen, ist nicht materiell. Er ist ein Fantasieprodukt, das wir Menschen dank unserer Vorstellungskraft entwickelt haben. Ich freue mich sehr, Mitwirkende des Forschungsraumes „Tauschlogikfreiheit“ zu sein. Ich wünsche mir, dass wir zeigen können, dass mit Engagement und Liebe, Zeit und Kreativität, Geld nicht gebraucht wird, um eine funktionierende Gesellschaft aufzubauen.

Gehören in Deinem Leben innerer & äußerer Wandel zusammen und wenn ja, wie?
Auf jeden Fall gehören für mich innerer & äußerer Wandel zusammen. Der äußere Wandel, die Teilhabe an einer Gruppe, die Beziehungen zu Menschen prägen mein Sein. Andersherum kann ich mich zu jedem Zeitpunkt entscheiden, wie ich mich meinen Mitmenschen gegenüber verhalte oder was ich zu der Gemeinschaft einer Gruppe beitrage. Spannend finde ich, zu lernen, den eigenen Gefühlen und Gedanken zuzuhören und sie zu verstehen zu versuchen, sodass ich mit meinen Reaktionen möglichst viel Gutes und Liebe in die Welt tragen und so zu einem Wandel in eine von vorsätzlicher Gewalt freie Welt beitragen kann.

Was machst Du bei der HerzAuf!stand-Messe?
Ich bin Teil des Verköstigungsteam, weil ich die Menschen durch das Essen verbinden möchte und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann. Es heißt ja nicht ohne Grund: Liebe geht durch den Magen!

Josepha

Josepha klein

liebender und geliebter Mensch, leidenschaftliche Esserin, Architekturstudentin

Gestalttherapeut, Organisationsberater, Potentialentfalter,Traumaforscher, Tänzer, Musiker

#ResilienceforChangeAgents #SomaticActivism #ConsciousLeadership #ExploringAlivenessandConnection #ResonanceSpace

Warum bist Du Teil der HerzAuf!stand-Messe?
Weil es meine Lebensaufgabe ist, menschliche Beziehungen zu heilen – zu Dir, Deinen Mitmenschen und Deiner Mitwelt.

Gehören in Deinem Leben innerer & äußerer Wandel zusammen und wenn ja, wie?
„Wenn ich mit allem da sein darf, was ist, findet Wandel wie von selbst statt. Aus Trennung und Einsamkeit werden tiefe Verbundenheit und Lebensfreude!“
Nachdem ich mich jahrelang als Nachhaltigkeits- und Compliancemanager, politischer Aktivist, Vereinsgründer und systemischer Organisationsberater im Außen an meinen inneren Entwicklungsthemen abgearbeitet habe, folgte die Innenschau über Meditation, die Heldenreise und weitere Selbsterfahrung, meine Ausbildungen in Gestalttherapie, Contact Improvisation und aktuell Somatic Experiencing.
Momentan erlebe ich unglaubliche Freiheit, Intimität und Verbundenheit zugleich, weil es nichts gibt, was ich nicht in Kontakt bringen kann. In allen Lebensbereichen. Okay, in einigen übe ich noch, täglich aufs Neue.

Was machst Du bei der HerzAuf!stand-Messe?
Ich bringe mich mit mit all meinen Fähigkeiten und Potentialen ein, achte meine Grenzen und die meiner Mitgestalter*innen, setze mich dafür ein, mit dem Erreichten zufrieden zu sein und Erfolge gemeinsam zu feiern. Ich bin Teil des Fürsorge-Orga-Teams und unterstütze das Umfairteil-Team.

Diana_Smile

Beziehungs- und Sexualtherapeutin

Warum bist Du Teil der HerzAuf!stand-Messe?
Weil ich mich für wirksamen, herzverbundenen Aktivismus ohne Ausbrennen interessiere. Aktivismus endet oft in Selbstaufopferung und alleinigem Fokus auf das Erledigen dessen, was gerade politisch notwendig ist. Bei dem Herzaufstand-Team habe ich erlebt, wie Gemeinschaft, Achtsamkeit, Verkörperung, Freude und Kreativität mit einbezogen werden.

Gehören in Deinem Leben innerer & äußerer Wandel zusammen und wenn ja,
wie?

Ja, der Wandel, den wir heute in Sexualitäts- und Liebesbeziehungsformen erleben, ging von Menschen aus, die diesen inneren Wandel erstmal selbst vollziehen mussten, teilweise gegen massive gesellschaftliche Widerstände. Das durch Aktivismus veränderte Bild in der Öffentlichkeit und die Unterstützung in der Gemeinschaft wiederum erleichtern es anderen Menschen, sich ebenfalls zu befreien.

Was machst Du bei der HerzAuf!stand-Messe?
Ich bin Teil des Herzteams und damit auf der Messse für Menschen da. Außerdem gebe ich einen Workshop zum Thema „Eine erfüllende Liebes- und Sexualkutur pflegen“.

Weitere Mitwirkende stellen sich hier demnächst vor ...

HerzAuf!stand